Jugendfeuerwehr
Jugendfeuerwehr wurde gegründet
14 junge Menschen bereit zum Dienst am Nächsten

Berghofen. Die Feuerwehr konnte vor kurzem einen Meilenstein mit Gründung der Jugendfeuerwehr setzen. Anlässlich dieses freudigen Ereignisses lud die Vorstandschaft die jungen Feuwehranwärter mit ihren Eltern, Bürgermeister Andreas Held, Kreisbrandinspektor Karl Gruber, Kreisbrandmeister Anton Beck, sowie den Kreisjugendwart und Kreisbrandmeister Josef Stocker ein.
Erster Kommandant Ulrich Lauerer begrüßte alle Anwesenden recht herzlich und führte inseiner Begrüßungsrede aus, dass es sich bei dieser Feier um ein besonderes Ereigniss für die FFW Berghofen handelt. Als vor 2 Jahren die Satzung des Vereins dahingehend geändert wurde, dass der Eintritt bereits ab dem 12. Lebensjahr für Jungen und Mädchen möglich ist, konnte niemand ahnen, dass dies so großen Anklang bei den Jugendlichen in Berghofen/Thal und Weixerau findet. Ulrich Lauerer dankte abschließend den Jugendlichen für ihre Bereitschaft, sich dem ehrenamtlichen Feuerwehrdienst zur Verfügung zu stellen und auch bereit sei, einen Teil ihrer Freizeit dafür zu opfern.
Kreisbrandinspektor Karl Gruber teilte mit, dass mit der Berghofener Jugendfeuerwehr die 36. Jugendgruppe im Landkreis gegündet wird. Mitglied einer Jugendfeuerwehr zu sein, bedeutet nicht nur das Erlernen der ersten Feuerwehrhandgriffe und die Freizeit mit Spiel und Sport sinnvoll zu gestalten, sondern auch Dienst am Nächsten zu tun und Verantwortung zu übernehmen. Bürgermeister Andreas Held wünschte den Jungfeuerwehrmitgliedern viel Glück und hoffe, dass auch alle mit Elan dabeibleiben, denn sie seien diejenigen, die den Feuwehrdienst für die Zukunft innerhalb der Gemeinde sicherstellen. Kreisjugendwart und Kreisbrandmeister Josef Stocker dankte vor allem den Jugendlichen für ihre Bereitschaft dem Feuwehrdienst beizutreten und sich entsprechendes Wissen anzueignen, dies sei nicht umsonst, denn man wird damit in die Lage versetzt, Menschen in Not zu helfen. Ulrich Lauerer und dem zweitem Kommandanten Josef Huber dankte er für ihr Engagement, das sie hiefür einsetzten um die Jugendlichen entsprechend auszubilden und vorzubereiten.
Folgende Jugendliche wurden in die Jugendfeuwehr aufgenommen:
Augustin Andreas, Bilski Rene, Eibl Alexander, Forster Dominik, Haslbeck Thomas,
Held Markus, Ingerl Thomas, Kittler Vinzenz, Krampfl Maximilian, Krampfl Andreas,
Lauerer Ulrich jun., Lutz Phillip, Sedlmeier Maximilian, Sedlmeier Rudi.

ein Bild
What Time is it
 
Werbung
 
"
Wetter in Berghofen
 
 
Ingesamt waren schon 42253 Besucher (87724 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=